Schwere Flakstellungen im Bereich Emden

6. Marineartillerieabteilung / Marineflakabteilung 236

Vielen Dank an Herrn J. Ellerbrock und Herrn T. Groenewold für die Hilfe bezüglich der Flakstellungen in den gelisteten Bereichen.

6. Marineartillerieabteilung / Marineflakabteilung 236

Grün = Äußerer Luftverteidigungsring Emden - Gebiet Holland / Gelb = Äußerer Luftverteidigungsring Emden / Weiss = Innerer Luftverteidigungsring Emden

01. Marine-Flak-Batterie Nansum, 4x 10,5 cm (Holland) / (einsatzbereit ab 1942)

02. Marine-Flak-Batterie Delfzijl, 4x 10,5 cm (Holland) / (einsatzbereit ab 01.06.1940) - 1 FuMG "Würzburg" (Südwest / für Emden) mit verbunkertem Sockel / südlich Delfzijl / zur Stellung gehörend

03. Marine-Flak-Batterie Termunten, 4x 12,8 cm (Holland) / (einsatzbereit ab 1940 / ausgebaut 1944)

04. Marine-Flak-Batterie Dollart-Süd, 4x 10,5 cm (Holland)

-

Südöstlich / östlich Emden / südlich Ems:

05. Marine-Flak-Batterie Kanalpolder, bei Hatzum, 4x 10,5 cm / Ab 01.10.1943 6. Marineartillerieabteilung / Marineflakabteilung 276

06. Flak-Batterie Ditzum, 4x ? cm

07. Marine-Flak-Batterie Pogum, 4x 10,5 cm

08. Marine-Flak-Batterie Dyksterhusen, südlich Ditzumer Hammrich, 4x 12,8 cm

Östlich Emden / nördlich Ems:

09. Marine-Flak-Batterie Petkum (westlich Petkumer-Mühle-Weg), 4x 10,5 cm (und mehrere 3,7 cm- / 2,2 cm-Geschütze) / 1 Feuerlöschteich / Ab 18.10.1943 6. Marineartillerieabteilung / Marineflakabteilung 276 - 1 FuMG "Würzburg" mit verbunkertem Sockel / zur Stellung gehörend

10. Marine-Flak-Batterie Gandersum, 4x ? cm

Nordwestlich / westlich Emden:

11. Marine-Flak-Batterie Hinte (östlich Landesstraße), 4x 8,8 cm (und mehrere 3,7 cm- / 2,2 cm-Geschütze)

12. Marine-Flak-Batterie Groß Midlum, 4x 10,5 cm - 1 FuMG "Würzburg" (Nord / für Emden) mit verbunkertem Sockel / bei Westerhusen / zur Stellung gehörend

13. Marine-Flak-Batterie Hamswehrum, 4x ? cm

14. Marine-Flak-Batterie Pilsum, 4x ? cm

15. Marine-Flak-Batterie Manslagt, 4x ? cm

Nordöstlich Emden:

16. Marine-Flak-Batterie "Sandkasten", Ihlow / Riepe, Bereich Zur Hohen Fenne und Bereich zwischen Hinterfennenweg und Emder Straße, 4x 10,5 cm

-

17. Marine-Flak-Batterie Wykhoff (Borßum), 4x 10,5 cm / (einsatzbereit ab 1939) / 1 Feuerlöschteich (Auch Batterie Wykhof genannt) - 1 FuMG "Würzburg" mit verbunkertem Sockel / zur Stellung gehörend

18. Marine-Flak-Batterie Uphusen, 4x 12,8 cm - 1 FuMG "Würzburg" (Nordost / für Emden) mit verbunkertem Sockel / östlich Uphusen / zur Stellung gehörend

19. Flak-Batterie Kapelle (Riepster Hammrich bei Gehöft "Kapelle"), 4x ? cm - nach Quelle trotz Vorortlage zum inneren Verteidigungsring gehörend - 1 FuMG "Würzburg" mit verbunkertem Sockel / zur Stellung gehörend / wahrscheinlich ist jedoch FuMG östlich Uphusen gemeint

20. Marine-Flak-Batterie Tholenswehr 1, 4x 10,5 cm / (einsatzbereit ab 19.04.1941) / 1 Feuerlöschteich

21. Marine-Flak-Batterie Tholenswehr 2, 4x 10,5 cm / (einsatzbereit ab 19.04.1941) / Fotos im Verweis zeigen unweit entfernt westlich liegende ehemalige Batterie heutige Gorch-Fock-Straße eine Position weiter oben

22. Marine-Flak-Batterie Constantia, 4x 10,5 cm / (einsatzbereit ab 20.09.1939) / 1 Feuerlöschteich (Auch Batterie Kostantia genannt) in Twixlum an der Straße "Am Tief 22" befindet sich ein heute überbauter Bunker für ein vorgelagertes "Entfernungsmessgerät" der Flakstellung und der Unterbereich einer zugehörigen ehemaligen Splitterschutzzelle Bauart Westermann, "Westermannzelle" (kleiner Bautyp ohne Notausstieg)

23. Marine-Flak-Batterie "Kalahari" (Westmole), 4x ? cm / (einsatzbereit ab 20.09.1939) / 1 Feuerlöschteich

24. Marine-Flak-Batterie Wybelsum (nördlich heutiger 9. Polderhauptweg / Zur Konservenfabrik am alten Seedeich), 4x 10,5 cm / (einsatzbereit ab 20.09.1939) / (mindestens 8 Bunker)

25. Marine-Flak-Batterie Larrelt, nördlich Larrelter Straße / westlich Spiekerburger Weg, 4x 12,8 cm

26. Marine-Flak-Batterie Knock (Knockster Straße / Seedeich), 4x 10,5 cm - 1 FuMG "Würzburg" (West / für Emden) mit verbunkertem Sockel / südlich Rysum / zur Stellung gehörend

27. Marine-Flak-Batterie "Sambesi" (Ostmole ?), 4x ? cm / (einsatzbereit ab 20.09.1939) / abgebaut 03.05.1940

28 (?). Marine-Flak-Batterie Seedeich (eventuell bereits gelistete Batterie "Kalahari"), 4x ? cm

29. Marine-Flak-Batterie Hilmarsum, 4x ? cm

...

30. Flak-Batterie Steinweg (kleine Stellung / leichte Flak) (Reste im Frühjahr 2016 für Neubaugebiet geräumt)

Zusätzlich diverse mittlere und leichte Flakstände im gesamten Emder Stadtgebiet und dem näheren Umkreis / gehäuft am Seedeich.

 

Copyright: G. Giesselmann, Emden

Umgebauter Munitionsbunker ehemalige Flak Wykhoff Nach anderer Quelle handelt es sich bei der vorhandenen Baustruktur um die ehemaligen Geschützbunker

 

Zurück zum Eingangsbereich

Diese Seite ist Bestandteil der Präsenz

www.luftschutzbunker-emden.de